Kurse und Tagungen


Einladung Fachtagung NAP vom 23. November 22

Sehr geehrte Damen und Herren

Der Sicherheitsverbund Schweiz und das Bundesamt für Polizei freuen sich, Sie zur Fachtagung im Rahmen der Umsetzung des Nationalen Aktionsplans zur Verhinderung und Bekämpfung von Radikalisierung und gewalttätigem Extremismus (NAP) einzuladen. Sie findet am 23. November 2022 in Bern statt.

Diese Veranstaltung bietet Gelegenheit, sich mit der Thematik der Prävention von Radikalisierung und gewalttätigem Extremismus bei Jugendlichen zu befassen, insbesondere im schulischen Umfeld und in der Berufsbildung, aber auch im Internet und in den sozialen Netzwerken.

Die Tagung wartet mit Vorträgen, Workshops und Beiträgen von verschiedenen Organisationen auf Bundes-, Kantons- und Gemeindeebene, aber auch aus der Zivilgesellschaft, dem privaten Sektor und der akademischen Welt auf. In der Beilage finden Sie das detaillierte Tagesprogramm.

Die Einladung zu dieser Veranstaltung richtet sich an Fachleute verschiedenster Fachgebiete, die für die Prävention von Radikalisierung und gewalttätigem Extremismus verantwortlich sind, d.h. an Lehrkräfte von Primar-, Sekundar- und Berufsschulen, an Fachleute aus Sport-, soziokulturellen und religiösen Vereinen sowie an Praktikerinnen und Praktiker, die mit Situationen mutmasslicher Radikalisierung konfrontiert sind oder (junge) Menschen, die als radikalisiert gelten, in ihrem Ausstiegs- und Reintegrationsprozess begleiten. 

Sehr gerne dürfen Sie diese Einladung an interessierte Personen weiterleiten. Die Anmeldung erfolgt über das beigelegte Formular. Bitte retournieren Sie dieses bis spätestens am 31. Oktober 2022. Da die Anzahl der Plätze beschränkt ist, behalten wir uns vor, die Teilnahme auf eine oder zwei Personen pro Organisation zu beschränken.

Sie haben auch die Möglichkeit, virtuell an der Veranstaltung teilzunehmen. Die Live-Übertragung beschränkt sich auf das Vormittagsprogramm.  Wir bitten Sie im Anmelde-formular zu vermerken, ob Sie online oder physisch an der Veranstaltung teilnehmen werden. Die Informationen zum Zugang zur Live-Übertragung folgen zu gegebener Zeit.

Wir freuen uns, Sie vor Ort oder auf unserer Streaming-Plattform begrüssen zu dürfen.

Freundliche Grüsse

Regula Zwygart
Administrative Leiterin Geschäftsstelle SVS
Assistentin Delegierter Bund und Kantone
Sicherheitsverbund Schweiz (SVS)
Maulbeerstrasse 9
CH - 3003 Bern

Tel: +41 58 462 20 29
regula.zwygart(at)svs.admin.ch

>> Programm Fachtagung
>> Anmeldeformular (Word)
 


Master Heilpädagogische Früherziehung

Nach dem Studium unterstützen Sie Kinder mit Entwicklungsgefährdungen, -auffälligkeiten, -verzögerungen oder Behinderungen im Vorschulalter. Kinder, Eltern sowie Fachpersonen erhalten durch Sie professionelle Begleitung im familiären Umfeld – in Bezug auf Entwicklung, Integration und Partizipation.

Melden Sie sich zum Infoevent am 28. September an und erfahren Sie mehr über das Studium.

> zum Master Heilpädagogische Früherziehung
> zur Infoveranstaltung

Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik
Hochschuladministration
lehrberufe@hfh.ch
+41 44 317 11 11


MAS in Schulpsychologie Universität Zürich

Im September 2022 startet erneut die postgraduale Weiterbildung 'MAS in Schulpsychologie' der Universität Zürich, Lehrstuhl Klinische Psychologie (Kinder/Jugendliche & Paare/Familien – Prof. Dr. Guy Bodenmann). Details zur Weiterbildung und Informationen zur Anmeldung entnehmen Sie dem Flyer und dem untenstehenden Link. Die Module können auch einzeln belegt werden.

Anmeldung und Information: 

Universität Zürich
Klinische Psychologie (Kinder/Jugendliche & Paare/Familien)
Dr. Irina Kammerer
Attenhoferstrasse 9
8032 Zürich
044 634 52 55
irina.kammerer(at)psychologie.uzh.ch

MAS in Schulpsychologie 2022
> Flyer

Kursprogramm MAS in Schulpsychologie HS 2022
> Flyer


Postgraduale Weiterbildung für Kinder- und Jugendpsycholog*innen der EB Bern, HS 22

Die im Rahmen der Diplomausbildung für Erziehungsberatung-Schulpsychologie im Kanton Bern angebotenen theoriegeleiteten Begleitkolloquien sind öffentlich und können auch von aussenstehenden Kinder- und Jugendpsycholog*innen als Weiterbildungskurse besucht werden. Die Kurse sind von der SKJP als Teile der Ausbildung zur Fachpsychologin/zum Fachpsychologen für Kinder- und Jugendpsychologie FSP anerkannt.

> Unterstützungsmöglichkeiten bei gestörten Entwicklungsverläufen
> Beratung und andere Interventionen im schulischen Kontext


CAS Kinderpsychotraumatologie

Neuer Kurs ab September 2022

Der Weiterbildungsstudiengang zur Kinderpsychotraumatologie richtet sich an Personen, die therapeutisch mit traumatisierten Kindern arbeiten. Er wird berufsbegleitend über zwei Semester in einer Gruppe von maximal 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern durchgeführt. An insgesamt 16 Tagen werden im Rahmen von Präsenzunterricht diagnostische und therapeutische Kompetenzen vermittelt und eingeübt. Vor- und Nachbereitung des Präsenzunterrichtes finden in Form von Selbststudium statt. Die Präsenztage finden jeweils am Freitag und manchmal zusätzlich am Samstag statt.

> Flyer


Weiterbildungen in Kinder- und Jugendpsychologie (WB KJP)

Die Weiterbildungen in Kinder- und Jugendpsychologie (WB KJP) bieten Ihnen die Möglichkeit, anhand von Einzelkursen oder Weiterbildungsgängen Ihr Wissen und Können in Kinder- und Jugendpsychologie zu vertiefen und auf den neuesten Stand zu bringen. Gestalten Sie Ihre Weiterbildung nach Ihren Bedürfnissen: von einem Einzelkurs bis zum Master of Advanced Studies in Kinder- und Jugendpsychologie, mit dem Sie gleichzeitig den Fachtitel erlangen können.

Seit Herbst 2021 bieten wir einen CAS in Imaginativ-systemischen Interventionen mit Kindern und Jugendlichen an, der Ihre berufliche Fertigkeiten mit kreativen, hypnosystemischen Methoden bereichern kann.

https://wb-kjp.unibas.ch/de/kursprogramme/
https://wb-kjp.unibas.ch/de/studiengaenge/cas-isi/


MASTER OF ADVANCED STUDIES ZSB IN SYSTEMISCHER BERATUNG UND PÄDAGOGIK

Dieser Weiterbildungsgang führt zum Abschluss MAS ZSB in Systemischer Beratung & Pädagogik. Die Absolvierenden sind in der Lage, Menschen professionell, wirkungsorientiert sowie gezielt zu beraten und zu betreuen.

Die Weiterbildung befähigt zu einer wirksamen Anwendung hochqualifizierter Beratung sowie moderner Pädagogik in unterschiedlichen Kontexten:

  • in der Einzelberatung
  • in der Familientherapie
  • in sozialen Institutionen
  • in Gesundheitsberufen
  • in pädagogischen Kontexten
  • und in weiteren Berufsfeldern
  • ambulant, stationär und aufsuchend

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: https://www.zsb-bern.ch/de/bildungsangebot/fort-und-weiterbildung/master-of-advanced-studies-zsb-in-systemischer-beratung-paedagogik-9.html
Broschüre: https://www.zsb-bern.ch/mas-zsb-beratung-und-paedagogik


CAS ZSB IN HOMETREATMENT & SCHULINTERVENTION

"Aufsuchendes Arbeiten in Familie & Schule"
Neuartige Verbindung von Pädagogik und Systemlehre

Das CAS ZSB Hometreatment & Schulintervention richtet sich an diplomierte Fachpersonen aus Pädagogik und Beratung, beispielsweise Kinder- und Jugendpsychologinnen usw.Sozialpädagoginnen, Sozialarbeiter, Psychiatrie-Pflegefachpersonen, Heilpädagoginnen, Lehrpersonen, Schulsozialarbeiter usw.
Das ZSB verbindet mit diesem CAS in neuartiger Weise aufsuchende Pädagogik und Beratung mit lösungsorientieren und systemischen Interventionen.

Weitere Informationen finden Sie auf unserer Homepage: https://www.zsb-bern.ch/de/bildungsangebot/fort-und-weiterbildung-14.html


CAS Kinderpsychotraumatologie: neuer Kurs 2024 geplant

Der CAS in Kinderpsychotraumatologie an der Universität Zürich vermittelt wissenschaftlich fundierte Kenntnisse zur Entstehung, Diagnostik und Behandlung von Traumafolgestörungen bei Kindern und Jugendlichen. Der Schwerpunkt liegt dabei in der praxisnahen Vermittlung und Einübung evidenzbasierter Verfahren der Kindertraumatherapie.

Weitere Informationen und Flyer: https://www.psychologie.uzh.ch/de/bereiche/hea/gespsy/cas.html

Anmeldung: cas-kinderpsychotrauma@kispi.uzh.ch