SKJP PGW-Curriculum: Akkreditierungsgesuch beim BAG eingereicht

Am 1. Mai 2012 trat das Psychologieberufegesetz in Kraft. Eines der fünf Fachgebiete in denen eine eidgenössischer Weiterbildungstitel erworben werden kann, ist die Kinder- und Jugenpsychologie. Am 1. Januar 2014 folgte die Verordnung zum Psychologieberufegesetz mit den Qualitätsstandards, und das EDI/BAG publiziert den Leitfaden zum Verfahren für die Akkreditierung eines Weiterbildungsgangs in Kinder- und Jugendpsychologie.
Im November 2013 beschliesst der Vorstand das SKJP-PGW-Curriculum akkrediteren zu lassen. Ab Januar 2014 stellen Philipp Ramming, Markus Bründler und Martin Uhr die notwendigen Unterlagen für ein Akkreditierungsgesuch zusammen. Nach einer breiten Vernehmlassung, an welcher die FSP, die Uni Basel, die Uni Zürich, die ZHAW, die FARP und die Verantwortlichen der Ausbildung in Erziehungsberatung des Kantons Bern teilnahmen, konnte Ende Mai 2016 das Akkreditierungsgesuch beim BAG eingereicht werden. Bis das Gesuch vollständig geprüft ist, dürfte es wohl noch Zeit brauchen.
Auf zwei Dinge sind wir aber schon jetzt sehr stolz:
-     Alle wichtigen Weiterbildungsanbieter im Bereich der Kinder- und Jugendpsychologie unterstützen das SKJP-Curriculum und helfen in der Steuergruppe mit. Das ist nicht selbstverständlich im “Psychokuchen” !
-     Wir reichen ein modulares Curriculum ein, das den Weiterzubildenden zeitliche und thematische Flexibilität einräumt und gleichzeitig den Weiterbildungsanbietern einen grossen Gestaltungsfreiraum ermöglicht. Dies immer unter Berücksichtigung der QS !

Vorstand SKJP